GATE is a Swedish rehabilitation aids company with
a long tradition of product research and development.
With our passion for design and nursing, we help make everyday life safer and brighter.

2014-12-09

Der Gehwagen ist der Schlüssel zu einer gelungenen Rehabilitation


In Schwedens größter öffentlicher Rückenklinik sind die Gehwagen von GATE ein wichtiger Teil des Rehabilitationstrainings. Für die Patienten der Abteilung 16 für Rücken und tumorchirurgische Orthopädie der Sahlgrenska Universitätsklinik in Göteborg sind frühzeitige Mobilisierung und zeitnahes Gehtraining der Schlüssel zu einer gelungenen Rehabilitation. 

Abteilung 16 hat insgesamt 28 Pflegeplätze, 18 Plätze für Rückenchirurgie und 10 Plätze für Tumorchirurgie. Damit ist die Abteilung die größte öffentliche Rückenklinik. Anders Danemo ist seit 14 Jahren Leiter von Abteilung 16:

"Wir nehmen jährlich rund 900 Rückeneingriffe in der Klinik vor. Unser Patienten kommen aus der Region, viele aber auch aus anderen Teilen Schwedens oder sogar aus anderen skandinavischen Ländern."

Auf der Abteilung werden Patienten vor und nach Eingriffen am Rückgrat/Wirbelsäule gepflegt, außerdem Patienten mit Tumoren im Bewegungsapparat, also in Nerven, Muskeln, Skelett, Binde- und Fettgewebe. Nach dem Eingriff haben die Patienten einen hohen Pflegebedarf. Daran schließt sich oft eine lange und mühsame Rehabilitationsphase mit viel Training an.

"Der erste Schritt zurück nach einem Eingriff sind frühe Mobilisierung und Gehtraining. Das ist von großer Bedeutung für eine gelungene Rehabilitation und für die Rückkehr in den "normalen" Alltag", sagt Anders Danemo und fährt fort:

"Es ist mit einem hohen medizinischen Risiko verbunden, wird der Patient nicht frühzeitig mobilisiert, das kann zu Lungenembolie, Gefäßverschluss und Druckgeschwür führen. Lungenembolien wiederum enden oft tödlich."

 

Höhenverstellbarer Gehwagen - gut sowohl für Personal als auch Patient

Der Gehwagen ist ein wichtiges und nützliches Instrument bei der frühzeitigen Mobilisierung. Auf der Abteilung gibt es neun solcher Gehwagen von unterschiedlicher Art, alle sind elektrisch höhenverstellbar. Um die individuellen Bedürfnisse der Patienten zu erfüllen, gibt es unterschiedliche Modelle vonGATE Bure Rise & Go mit Aufstehfunktion, Bure XL für schwere Benutzer, Bure Double mit flexiblem unterem Stativ für Patienten mit breiterem Gangmuster, aber auch bei begrenztem Raum, sowie Bure Standard.

"Wir hatten auf der Abteilung schon immer Gehwagen. Seit 2010 sind alle elektrisch höhenverstellbar. Das macht einen großen Unterschied bei Aufstehsituationen aus und ist sehr beliebt sowohl bei Patienten als auch beim Personal", sagt Anders Danemo. Im Übrigen stellte er auch Auswirkungen auf den Krankenstand beim Personal fest:

"Krankmeldungen, die sich auf Nacken, Schultern oder Rücken beziehen, sind auf unserer Abteilung sehr selten geworden. Und dies, obwohl wir äußerst pflegebedürftige Patienten haben. Eben dass zeigt, dass die Hilfsmittel bei uns tatsächlich verwendet werden und sehr gut funktionieren."

 

Volkswirtschaftliche Gewinne und kürzere Pflegezeiten

Der elektrische Gehwagen wird zu Beginn des Rehabilitationsprozesses verwendet. Der Patient geht jedoch so schnell wie möglich zu anderen Hilfsmitteln über, also etwa zu Rollatoren oder anderen Gehstützen, bis er es schafft, wieder ganz alleine zu laufen. Die Physio- und Ergotherapeuten geben die jeweiligen Trainingsprogramme für die Patienten vor. Aber natürlich ist das gesamte Personal gut darüber informiert, wie wichtig frühe Mobilisierung und Gehtraining sind.

"Die frühzeitige Mobilisierung ist nicht nur wichtig, um die Pflegezeit der Patienten zu verkürzen. Auch aus volkswirtschaftlicher Sicht ist sie von großer Bedeutung, können doch durch die verkürzte Behandlungszeit insgesamt mehr Patienten therapiert werden", berichtet Anders Danemo.

In den ersten knapp zehn Monaten des Jahres 2014 wurden auf Abteilung 16 so viele Patienten behandelt wie im gesamten Jahr 2011. Dies bedeutet eine Effizienzerhöhung von rund 20 % bei nahezu gleichem Personalstand. Ein Ergebnis, mit dem Anders Danemo sehr zufrieden ist:

"Unser kompetentes und engagiertes Personal hat dieses gute Ergebnisse zusammen mit den hervorragenden Hilfsmitteln erzielt. Darauf sind wir sehr stolz. Das beweist, dass unsere Arbeitsmethoden funktionieren."

 


Back

This site uses cookies to improve and customize your visit here. By clicking the button you agree that cookies are used.